AKTUELLES

 

03.02.2018 | Ortsverein

Hüllberger SPD ehrt Jubilare

 

Bei der Jahresabschlussfeier ehrte der Ortsverein Hüllberg seine Jubilare des Jahres 2017 in der Gaststätte Zum Scheunentor. Heinrich und Ingrid Janas (2.und 3.v.l.) sind seit 40 Jahren Mitglieder, Hans-Werner Schulte (3.v.r.) ist seit 50 Jahren dabei, Adalbert Wallat (r.) wurde für 60 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Mit im Bild: Jutta Kohlhaas (li.), Klaus Lohmann und Paulina Saelzer.

22.12.2017 | Ortsverein

Frohe Weihnachten

 

20.11.2017 | Stadtverband

Neuer Vorstand gewählt

 

Die Delegierten wählten gestern auf dem Parteitag der Wittener SPD einen neuen Stadtverbansvorstand.

Der bisherige Stadtverbandsvorsitzende ist auch der neue: Ralf Kapschack wurde ebenso wiedergewählt wie seine Stellvertreter Kerstin Hänsch und Tim Koch. Als Beisitzer wurden gewählt: Karin Preuß, Paulina Saelzer, Ute Niederhagemann, Philipp Menken, Dennis Sohner und Horst Kogelheide. Schatzmeister Axel Echeverria und Schriftführerin Patricia Podolski wurden in ihren Ämtern bestätigt, Christopher Fahsold ist neuer stellvertretender Schriftführer.

Dem Stadtverbandsvorstand gehören damit sechs neue Gesichter an, 4 davon im Juso-Alter, also unter 35 Jahren. Wir freuen uns, mit frischem Wind in die Zukunft zu starten - personell und inhaltlich. Wir wollen in den Stadtteilen wieder sichtbarer sein. Bei den Themen, die die Menschen in Witten bewegen - etwa bezahlbare Mieten oder eine gute Nahversorgung-, wollen und müssen wir zukünftig noch stärker präsent sein.

15.10.2017 | Ortsverein

47. Hüllberger Waldfest

 

 

Einladung zum 47. Hüllberger Waldfest

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freundinnen und Freunde der SPD,

 

der SPD Ortsverein Annen Hüllberg veranstaltet sein 47-jähriges Waldfest am 21. und 22.Oktober erstmalig rund um das Schwedenheim, Herdecker Str. 109, 58453 Witten.

An beiden Tagen erwartet euch neben Hüpfburg, Kistenrutsche und Kinderschminken, Kaffee und Kuchen sowie Leckeres vom Grill auch Live Musik. Am Samstag spielen ab 16.00 Uhr die Rhythmic Trumpets Ruhrlandgruss Witten und am Sonntag um 14.00 Uhr tritt der Shanty-Chor Witten auf.

Beginn des Festes ist am Samstag um 14.00 Uhr sowie am Sonntag um 11.00 Uhr, mit dem traditionellen „Politischen Frühschoppen“, zu dem Ralf Kapschack, MdB, zu Gast sein wird.

Lasst uns gemeinsam feiern, wir freuen uns auf euch!

 

23.09.2017 | Ortsverein

Bundestagswahl 2017

 

   Nicht vergessen: Wählen gehen!

 

Für uns im Bundestag

Für uns im Landtag

 

Gute Idee

www.spd.de/unterstuetzen/mitglied-werden/

WebsoziInfo-News

12.06.2018 17:16 Eine Analyse der Bundestagswahl 2017 – „Aus Fehlern lernen“
Ich habe vor meiner Wahl zum Generalsekretär im Dezember zugesagt, dass ich im Rahmen von #SPDerneuern jeden Stein umdrehen werde. Dazu gehört es, Fehler zu erkennen, zu benennen und daraus zu lernen. Wir wollen besser werden, daran arbeiten wir. Deshalb habe ich dem Parteivorstand direkt nach meiner Wahl im Dezember 2017 eine externe und unabhängige

12.06.2018 13:09 152 Millionen Kinder müssen arbeiten
Am 12. Juni jährt sich der Welttag gegen Kinderarbeit zum 16. Mal. Die internationale Staatengemeinschaft hat sich 2002 mit der Nachhaltigen Entwicklungsagenda 2030 der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, bis 2025 alle Formen der Kinderarbeit zu beseitigen. „152 Millionen Kinder im Alter zwischen 5 und 17 Jahren müssen Kinderarbeit verrichten. Fast die Hälfte von ihnen –

12.06.2018 13:07 Die westliche Welt kann sich auf Trump nicht verlassen
US-Präsident Trump schließt sich den Ergebnissen des G7-Gipfels doch nicht an. Dazu sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post: Dieser US-Präsident verabschiedet sich von gemeinsamen Vereinbarungen, von Europa, von unseren Werten. „Die westliche Welt kann sich auf diesen Präsidenten nicht verlassen. Donald Trump kennt nur sich und seine Interessen, vor allem bei den US-Zwischenwahlen im November. Dieser US-Präsident verabschiedet sich gerade: von

12.06.2018 13:05 Das Sozialsystem muss für soziale Sicherheit sorgen
Interview mit Andrea Nahles auf Spiegel Online Die Fraktionschefin will „das Sozialsystem aufräumen und so gestalten, dass es seinen Zweck erfüllt: für soziale Sicherheit sorgen.“ Es laufe etwas schief, wenn Betroffene es als „Hindernislauf und Gängelung erleben, wenn sie an ihr Recht kommen wollen“. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:181606
Heute:11
Online:1